Blockflöte und die Kugelflöte Okarina, Geige und Klavier, Solo-Gesang, Quartette, Chöre in kleiner und großer Besetzung und dann auch noch rockiger Sound mit E-Gitarren, Bass, Schlagzeug und Gesang – was die zahlreichen Gäste beim Werkstattkonzert und Sommerfest am 16. Juli 2017 zu hören bekamen, war wirklich vielfältig.

Auch das Alter der auftretenden Mitglieder von Piano & Voice barg eine beachtliche Spanne: Die Jüngste war gerade mal fünf Jahre alt, der Älteste über 70. Musik ist eben für jeden etwas! Anfänger trauten sich mit ihren ersten Stücken heute ebenso vor das Publikum wie „alte Hasen“, die ihr Können schon auf vielen Auftritten gezeigt haben.

Die Idee hinter diesen Werkstattkonzerten ist, dass jeder die Chance bekommt, sich auf einer Bühne zu präsentieren. Und wer früh damit anfängt, kommt auch bei größeren Events und Konzerten viel besser mit kleinen Zipperlein wie Lampenfieber & Co. zurecht. Heute haben sich alle ganz wunderbar „geschlagen“. Danke an alle kleinen und großen Musikerinnen und Musiker und ein riesiges Dankeschön an alle Helfer!

Dabei waren übrigens diese Sparten aus dem Angebot unseres Musikinstituts:

Hier ein paar Foto von Auftritten und dem bunten Treiben vor dem Schlösschen

Einige Fotos vom Konzert draußen hat uns Peter Steinbusch geschickt, ganz herzlichen Dank, sie sind ganz toll geworden!